fbpx
Close

Sledgehammer

Die Alternative zu den klassischen Alpinsportarten: Winter-Funsportgeräte – eine Kombination aus einem Rahmen und Ski – erreichen neue Zielgruppen

Eckdaten der Crowdinvestingkampagne
Gesuchter Investitionsbetrag:€ 85.000 bis 300.000
Angebotene Unternehmensbeteiligung:11,98 % bis 32,44 %
Unternehmensbewertung vor Kapitalrunde:€ 624.643
Mindestinvestition und Stückelung:€ 2.500
Ende der Zeichnungsfrist:17.12.2021
32,35 % finanziert
27.500 EUR investiert
11 Investoren

Einführung

Sledgehammer ist ein in Österreich ansässiges Unternehmen, das Skibikes und andere Winter-Funsportgeräte entwickelt, produzieren lässt, vertreibt und verleiht.

Der Gründer und Geschäftsführer Gregor Schuster entwickelt seit 2006 Wintersportgeräte unter der Eigenmarke Sledgehammer und betreibt seit 2013 das Unternehmen Sledgehammer Wintersport GmbH. In den letzten Jahren haben wir gelernt, wie man qualitativ hochwertige und perfekt zu fahrende Winter-Funsportgeräte herstellt, von denen wir glauben, dass sie Wintersportgebiete attraktiver macht und wieder mehr Gäste anziehen werden.

Wir entwickeln Sledgehammer Winter-Funsportgeräte in unseren eigenen Räumlichkeiten und lassen diese ab dieser Saison zu über 70 % in Österreich fertigen. Ab der Saison 2022/2023 werden die Produkte gänzlich in Österreich hergestellt werden.

Unser Ziel ist es, mit unseren Winter-Funsportgeräte ein Trendsetter in der Wintertourismusbranche zu werden und wieder mehr Gäste auf die Piste zu bringen. Um Spaß auf der Piste zu haben, braucht es mit unseren Produkten keine mehrtätigen Kurse oder lange Trainingszeiten. Wir freuen uns, wenn Sie sich uns anschließen und den Wintersport mit Sledgehammer Winter-Funsportgeräte attraktiver machen.

Problem

“Klimaerwärmung”, das Schlagwort unserer Zeit. Diese ist Fakt. Durch kürzer werdende Wintersaisonen und immer teurere Liftkarten wird der Wintersport zum absoluten Luxus und Schulskiwochen und Skikurse werden immer weniger oft gebucht. Die höheren Temperaturen bescheren leider auch über immer längere Phasen weiche Pisten, die der moderne Carving-Skifahrer meidet.

Der Wintersport ist im Wandel. Wintersportgebiete haben begonnen umzudenken und bieten nicht nur den klassischen Alpinsport, sondern suchen nun vermehrt nach Alternativen und Erweiterungen ihrer Angebote, um ihren Gästen viel mehr bieten zu können. Aber auch um die vor Ort Gäste länger auf den Pisten zu halten. Oft wechseln die Wochengäste ab dem dritten Tag zu Aktivitäten abseits der Skipisten, wie Bäderbesuche, Winterwanderungen oder Rodelerlebnissen. Hier setzen das Skibike und andere Funsportgeräte an.

Außerdem ist in der Wintersportlandschaft mittlerweile ein Bewusstsein angekommen, dass die jungen Kunden, mehr denn je, vom Wintersport überzeugt werden müssen. Das Angebot muss attraktiv, ohne große Hürden erreichbar und am besten sofort erlernbar sein.

Lösung

Sledgehammer baut Skibikes, Skibobs und andere Winter-Funsportgeräte. Alle aktuellen und zukünftigen Produkte bestehen im Wesentlichen aus einem Aluminiumrahmen und mindestens zwei Carving-Ski. Beide Komponenten werden von Sledgehammer eigens entwickelt und stetig verbessert. Die Produkte werden mit der kommenden Saison, nach vielen Jahren Fernost-Produktion nun zu über 70% in Österreich gefertigt. Mit der Saison 2022/23 wird dies gänzlich der Fall sein.

Rasch erlernt lassen sich alle Modelle, genauso wie Ski oder Snowboard, in jeder Art von Gelände bewegen.

Markt

Geschäftsmodell

Unser Geschäftsmodell stützt sich auf zwei Bereiche. Zum einen der Verkauf und zum anderen der Verleih von Winter-Funsportgeräte.

Verkauf

In den letzten Jahren haben wir uns ausschließlich auf ein B2C-Modell konzentriert. Bereits vor einigen Jahren wurde ein Mix aus B2B- und B2C-Modell verfolgt und so ein starkes Partnernetz aufgebaut. Aufgrund der fehlenden Bereitschaft einiger B2B-Partner, die Ware teilweise vorzufinanzieren, wurde das B2B-Modell nahezu auf null reduziert. Ab der Wintersaison 2021/2022 soll nun zusätzlich wieder ein B2B-Modell eingeführt werden, da die Nachfrage unserer Partner nach unseren Produkten in den letzten Jahren stetig gestiegen ist.

Verleih

In der Saison 2019/2020 wurden mit einundzwanzig strategisch wichtigen Stationen (in AUT, DE und CH) und zwei mobilen Teststationen weitere Erfahrungen gesammelt und das Verleihstationen-Konzept weiter getestet. Spätere Pläne, das Verleihstationennetz durch Partner und einem Provisionsgeschäft auszuweiten, wurden aufgrund von fehlender Kontrolle und der Notwendigkeit der Identifikation der Personen vor Ort mit den Produkten, wieder verworfen. Sledgehammer konzentriert sich in dieser Wintersaison auf einige wenige Verleihstationen und wird diese selbst betreiben.

Marktpotenzial und Zielgruppe

Die Produkte richten sich an eine sehr große Zielgruppe, die sich aus Mountainbikern, Motocrossern, Wintersportlern aber auch Noch-nicht-Wintersportlern und sehr jungem Zielpublikum zusammensetzt. Allein die optische Erscheinung der Produkte weckt bei diesen Personen Interesse. In der DACH-Region ist das erreichbare Potenzial an Mountainbikern mit 520.000 Personen sehr hoch. Konkurrenzfähige Mitbewerber gibt es weltweit im Moment kaum und in Europa gar nicht. Der Markt kann mit der wesentlichen Steigerung, der bis dato zu geringen Werbemaßnahmen noch wesentlich mehr durchdrungen werden.

Bisherige Unternehmensentwicklung

2006 hat Gregor Schuster mit der Entwicklung des Skibikes bzw. andere Winter-Funsportgeräte begonnen. Im Jahr 2013 hat er die Sledgehammer Wintersport GmbH gegründet.

Gregor Schuster hat jahrelange Pionierarbeit geleistet und den Markt für die Produkte selbst erschaffen. Die Entwicklung der Produkte und des Marktes mussten, gezwungener Maßen, mehr als der Gewinn im Fokus stehen.

Wir konnten in den ersten Jahren unserer Geschäftstätigkeit Partner in China finden, die unsere Skibike-Rahmen lieferte. 2016 gab es leider mit dem Skilieferanten in Österreich Probleme, sodass wir uns nach neuen Partnern umsehen mussten, der die gleiche Qualität anbieten konnte. Mittlerweile haben wir diesen wieder gefunden und können hochwertige Produkte liefern.

Finanzdaten

2019/20202020/20212021/20222022/20232023/2024
Umsatz120 81056 206395 0001 274 0002 210 000
Kosten-175 131-107 700-327 000-815 000-1 354 000
EBITDA-54 321-51 49468 000459 000856 000

Team

Wir glauben, dass die von unserem Team eingebrachte Energie, Erfahrung, Enthusiasmus, Fähigkeiten und Ehrgeiz, uns das Potenzial geben, Sledgehammer zu einem globalen Player im Wintersportmarkt zu machen. Zu unserem Schlüsselpersonal gehören:

Gregor Schuster: Gründer, Geschäftsführer & Entwicklung

Gregor ist der Visionär hinter Sledgehammer, begeisterter Mountain- und Skibiker und Experte in dieser Szene. Durch seine Ausbildung als Maschinenbautechniker und Betriebswirt versteht er sowohl die technische als auch die wirtschaftliche Seite des Geschäftsfeldes. Seine Stärken liegen in der stetigen technischen Weiterentwicklung und Erweiterung der Produktpalette. Außerdem besticht Gregor Schuster in Punkto Technik vor allem durch sein innovatives Denken, dass die Produkte immer einen Schritt weiter voraus sein lässt als die der Konkurrenz. Vom Testen bis zur Konstruktion der Rahmen, der Einzelteile und der Skier wird alles im Haus von Gregor Schuster erledigt.

Dalina Naue: Marketing & Events

Dalina studiert Markt- und Werbepsychologie und ist begeisterte Radsportlerin bzw. Motocrossfahrerin, wodurch sie hohes Verständnis und entsprechende Terminologie für die Konversation mit unseren Zielgruppen anwenden kann. Sie ist sehr vertraut mit dem Thema Wintersport und verfügt über ein durchaus interessantes Netzwerk, vor allem zu vielen jungen, bekannten Wintersportlern.

Philip Ostermann: Einkauf & Disposition

Philip ist Besitzer eines Fahrradgeschäftes und ebenfalls begeisterter Mountainbiker. Durch sein umfangreiches Netzwerk in der Mountainbike-Szene ist Philip für Sledgehammer ein wichtiger Partner.

Gregor Schuster, Dalina Naue & Philip Ostermann

Wettbewerb

Es gibt weltweit einige Mitbewerber, die ebenfalls Skibikes anbieten. Allerdings sind diese unserer Meinung nach nicht mit Sledgehammer konkurrenzfähig, da sie entweder wenig ausgereifte Produkte oder zu hochpreisige Produkte anbieten.

Kapital

Sledgehammer wurde in den vergangenen Jahren durch einen Mix an Eigenkapital-Finanzierungsrunden, Gesellschafterdarlehen und Kontokorrentkrediten zur kurzfristen Liquiditätssteigerung finanziert.

Aktuelle Finanzierung

Der Kapitalbedarf von Sledgehammer liegt zwischen EUR 85.000 und EUR 300.000. Das durch die Finanzierungsrunde eingesammelte Kapital wird einerseits

  • Für den Warenlagereinkauf neuer Sportgeräte für die Saison 2021/2022,
  • Marketingkampagnen und Events und
  • den Aufbau von zwei exklusiven Verleihstationen in Flachau und Semmering verwendet.

Exit

Wir setzen auf langfristiges Wachstum mit dem Ziel, den Sledgehammer-Stakeholdern profitable Erträge zukommen zu lassen.

Wir sehen eine Ausstiegsmöglichkeit durch die Übernahme einer größeren Marke innerhalb von 5-7 Jahren als plausibel an. Wir glauben, dass diese Marken an Sledgehammer interessiert sein könnten, um ihr Portfolio um eine eigenständige und nachhaltige Marke zu erweitern. Es ist auch denkbar, dass kleinere Marken an einem Zusammenschluss oder einer Übernahme von Sledgehammer interessiert sind, um ihr Geschäft auszubauen.

No posts

Details der Crowdinvesting-Kampagne

Eckdaten der Crowdinvestingkampagne
Gesuchter Investitionsbetrag:€ 85.000 bis 300.000
Angebotene Unternehmensbeteiligung:11,98 % bis 32,44 %
Unternehmensbewertung vor Kapitalrunde:€ 624.643
Mindestinvestition und Stückelung:€ 2.500
Ende der Zeichnungsfrist:17.12.2021
32,35 % finanziert
27.500 EUR investiert
11 Investoren

Sie haben noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen finden Sie unter FAQ.
Wir beantworten auch gerne Ihre Fragen per Mail unter info@danubeangels.com.

Hinweis:
Der wirtschaftliche Erfolg des Investments hängt vom Geschäftsverlauf der Gesellschaft auf den von ihr angestrebten Zielmärkten ab.
Diese Art der Investition ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Sie wollen in Zukunft über die Projekte von Danube Angels auf dem Laufenden bleiben?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

* verpflichtete Angaben

Top